Varieties of German 1 (2020/2021)

Course code
4S002973
Name of lecturer
Chiara De Bastiani
Coordinator
Chiara De Bastiani
Number of ECTS credits allocated
9
Academic sector
L-LIN/14 - LANGUAGE AND TRANSLATION - GERMAN
Language of instruction
German
Location
VERONA
Period
II semestre (Lingue e letterature straniere) dal Feb 15, 2021 al May 29, 2021.

Lesson timetable

Go to lesson schedule

Learning outcomes

On successful completion of this course, students should be able to: - recognize translation relevant text typologies; - analyse text types from the point of view of translation; - demonstrate knowledge about text specific translation problems; - solve translation problems occurring in the German-Italian and Italian-German translations of texts related to tourism and commerce; - produce target texts which are coherent with the text function and audience, on the basis of small translation assignment (German-Italian).

Syllabus

During the course both the diaphasic and the diatopic dimension of the German varieties will be analyzed, with notes on the historical development of German. In the first part of the course the concepts of variation, variant and variety will be introduced with respect to the different dimensions. The diachronic variation will be introduced and linked to the synchronic variation in German.
In the second part of the course diatopic varieties will be analyzed in detail, also with the help of audio and/or video materials, the genesis of the standard variety of German will be introduced and linked to the historical and sociolinguistic context of the Lutheran Reformation. Finally, the urban varieties spoken by the youth and the languages of specialization, in particular the language of commerce, will be treated.
Methods: Lectures on the contents of the course and seminars aiming at the active analysis of the linguistic materials and of scholarly essays.

The course programme also applies for students with the status "non-frequentante". Please note that the recordings of the lessons, as well as the material uploaded in the Moodle platform form an integral part of the examination programme.

Während des Kurses werden die deutschen Varietäten in diaphasischer und diatopischer Perspektive behandelt, mit Bezug auf die diachrone Variation. Im ersten Teil des Kurses werden die Konzepte von Variation, Variante und Varietät in den verschiedenen Dimensionen vorgestellt; es werden die diachronen Entwicklungen eingeführt und sie werden mit der synchronen Variation im Deutschen in Bezug gebracht. Im zweiten Teil des Kurses werden die diatopischen Varietäten, auch durch multimediale Materialien (Audio und/oder Video), eingehend analysiert, sowie die Entstehung der deutschen Standardvarietät im historischen und soziolinguistischen Kontext der lutherischen Reformation. Schließlich werden die Varietäten der urbanen Jugendsprachen, die Fachsprachen, insbesondere die Wirtschaftssprache, behandelt.
Methoden: Vorlesungen und Seminare, die die aktive Analyse von dem linguistischen Material und von wissenschaftlichen Aufsätzen zum Ziel haben.
Das Programm der Lehrveranstaltung gilt auch für Studierende mit dem Status "non frequentante"; bitte beachten Sie, dass die Aufnahmen der Vorlesungen, sowie das Material, das auf der Moodle Plattform hochgeladen wird, einen wesentlichen Bestandteil des Prüfungsprogramms bilden.

Reference books
Author Title Publisher Year ISBN Note
Speyer, Augustin Deutsche Sprachgeschichte Vandenhoeck & Ruprecht 2010
Ammon, Ulrich Die deutsche Sprache in Deutschland, Österreich und der Schweiz: Das Problem der nationalen Varietäten De Gruyer 1995
Becker, Andrea & Markus Hundt Die Fachsprache in der einzelsprachlichen Differenzierung De Gruyer 1998
Coseriu, Eugenio Einführung in die allgemeine Sprachwissenschaft Francke 1992
Materiali multimediali forniti a lezione Estratti dalla Datenbank für gesprochenes Deutsch: https://dgd.ids-mannheim.de/dgd/pragdb.dgd_extern.welcome  
Gohl, C. & .Günthner, S. Grammatikalisierung von weil als Diskursmarker in der gesprochenen Sprache 1999
Neuland, Eva Jugendsprache. Eine Einführung Narr-Francke UTB Tübingen 2008
Hundt, Markus Modellbildung in der Wirtschaftssprache: zur Geschichte der Institutionen- und Theoriefachsprachen der Wirtschaft De Gruyer 1995
Hartmann, Dietrich Standardsprache und regionale Umgangssprachen als Varietäten des Deutschen. Kriterien zu ihrer Bestimmung aus grammatischer und soziolinguistischer Sicht 1990
Ammon, Ulrich Was ist ein deutscher Dialekt? Niemeyer 1994
Besch, Werner Zur Entstehung der neuhochdeutschen Schriftsprache 1968
Günthner, S. Zur Verwendung von wobei im gesprochenen Deutsch 2000

Assessment methods and criteria

Prerequisite for the examination is the C2 level language certificate (Common European Framework of Reference), obtained through CLA or through external institutions.
Oral examination. The oral examination will test the knowledge of the themes discussed and the critical and analytical abilities acquired during the course.
Students with the status "non frequentanti" are required moreover to hold an oral presentation of about 10 minutes about a topic related to the main theme of the course. The topic must be previously agreed with the teacher.

Voraussetzung für die Prüfung ist die Sprachkompetenz C2. Die Sprachkompetenz kann durch die Zertifikate des CLA (Centro Linguistico di Ateneo) oder anderer anerkannter Institute nachgewiesen werden.
Es handelt sich um eine mündliche Prüfung; Die Studierende werden über die Grundbegriffe des Vorlesungsstoffes geprüft, sowie über die kritischen und analytischen Kompetenzen, die während des Kurses durch die Diskussion von wissenschaftlichen Aufsätzen und die Analyse von sprachlichem Material erworben werden. Studierende mit dem Status "non frequentante" müssen außerdem ein Referat über ein mit dem Hauptthema des Kurses zusammenhängendes Thema halten. Der Vortrag muss circa 10 Minuten dauern und das Thema muss mit der Dozentin im Vorfeld abgesprochen werden.