Lingua tedesca 2 LM (2010/2011)

Codice insegnamento
4S02571
Docente
Sibilla Cantarini
Coordinatore
Sibilla Cantarini
crediti
6
Settore disciplinare
L-LIN/14 - LINGUA E TRADUZIONE - LINGUA TEDESCA
Lingua di erogazione
Italiano
Periodo
II semestre dal 21-feb-2011 al 28-mag-2011.

Orario lezioni

Obiettivi formativi

Das allgemeine Lehrziel des Kurses ist die Einführung der Studenten in das Verständnis und die Herstellung von schriftlichen Texten im touristischen und kaufmännischen Bereich

Programma

„Einführung in das Verständnis und die Herstellung von schriftlichen Texten im touristischen und kaufmännischen Bereich.“

In der ersten, den theoretischen Charakter des Kurses betreffenden Phase, werden einige Begriffe und fundamentale Methoden der Textlinguistik, Bereich des klassischen Studiums der deutschen Linguistik, und der Argumentationstheorie eingeführt. Zu den Hauptbegriffen der Textlinguistik zählen die sieben Kriterien der Textualität, Kohäsion, Kohärenz, Intentionalität, Akzeptabilität, Informativität, Situationalität, Intertextualität, die drei konstitutiven und regulativen Prinzipien des Textes, Effizienz, Effektivität und Angemessenheit sowie die Analyse der wesentlichen kommunikativen Funktionen, auf deren Basis eine generelle Klassifizierung der verschiedenen Textsorten vorgeschlagen wird. Darüber hinaus werden bezeichnende Züge der argumentativen Texte behandelt.

In der zweiten Phase des Kurses werden insbesondere Wirtschaftstexte einer Prüfung unterzogen, die hauptsächlich für die Bildungsziele und die professionellen Prospektiven des Studiums relevant sind.

Das Programm des Kurses gilt sowohl für frequentierende als auch für nicht frequentierende Studenten. Die Vorlesungen werden auf Deutsch gehalten.

Bibliographische Hinweise

Adamzik, Kirsten (2001), Die Zukunft der Text(sorten)linguistik. Textsortennetze, Textsortenfelder, Textsorten im Verbund, in U. Fix, S. Habscheid u. J. Klein (Hrsg.), „Zur Kulturspezifik von Textsorten“, Tübingen, Stauffenburg, 15-30.

Beaugrande, Robert-A. de / Dressler, Wolfgang U. (1981), Einführung in die Textlinguistik, Tübingen, Niemeyer.

Brinker, Klaus (2005), Linguistische Textanalyse. Eine Einführung in Grundbegriffe und Methoden, Berlin, Schmidt.

Bungarten, Theo (2003), Fremdsprache Deutsch für den Beruf. Gedanken zu einem Sprachkursus „Wirtschaftskommunikation in deutscher Sprache“, in J. Hagemann u. S. F. Sager (Hrsg.), „Schriftliche und mündliche Kommunikation. Begriffe, Methoden, Analysen“, Tübingen, Stauffenburg, 267-282.

Hundt, M. (1995), Modellbildung in der Wirtschatssprache, Tübingen, Niemeyer.

Kalverkämper, Hartwig / Baumann, Klaus-Dieter (Hrsg.) (1996), Fachliche Textsorten. Komponenten, Relationen, Strategien, Tübingen, Narr.

Taino, Piergiulio (2005), Fugenelemente in der deutschen Wirtschaftssprache, in C. Di Meola, A. Hornung u. L. Rega (Hrsg.), „Perspektiven Eins“, Roma, Istituto Italiano di Studi Germanici, 103-114.

Vater, H. (2001), Einführung in die Textlinguistik. Struktur und Verstehen von Texten, München, Frank.

Modalità d'esame

Es handelt sich um eine mündliche Prüfung; die Studenten sollen kurze Texte während des Kurses in Bezug auf von der Dozentin angegebene Argumente analysieren. Die nicht frequentierenden Studenten müssen die Analyse eines Textes vereinbaren, der bei Beginn der mündlichen Prüfung vorgetragen zu werden hat.

Erforderliche linguistische Kompetenz


Die Studenten müssen bei der Prüfung das erlangte positive Resultat der linguistischen Kompetenz bescheinigen (Stufe C2).